Ein Projekt. Ein Redakteur. Eine Presseinfo.
Interview im Letter der Deutschen Fachpresse

Informationstechnologie – Anforderung und Chance

3 Antworten im Letter der Deutschen Fachpresse

Wir nehmen regelmäßig in Fachmagazinen zu branchenspezifischen Themen Stellung. Als Experten, als Interviewpartner, als Beobachter der digitalen Transformation. Das Mitgliedermagazin der Deutschen Fachpresse informiert zu Schwerpunktthemen, die die Branche umtreibt und bietet überdies hinaus einen Blick über den Tellerrand.

Welche Aufgaben im Verlag gewinnen in Zukunft an Bedeutung?

Unser Alltag wird immer schnelllebiger und technisierter – ebenso wie unser Geschäft. Durch die elektronische Kommunikation, elektronisches Marketing, elektronische Bestellwege und auch die Lieferung elektronischer Inhalte werden immer mehr Daten gespeichert. Ein Terabyte ist heute nicht mehr viel. Und diese Datenmenge wächst von Tag zu Tag. Um diese kontinuierlich wachsenden Datenmengen intelligent nutzen zu können, bedarf es eines zeitgemäßen Datenmanagements im Verlag – eine der zentralen Zukunftsaufgaben.

Herausforderung oder Chance?

Viele Verantwortliche sehen die rasante Entwicklung in der Informationstechnik als eine neue Anforderung. Wir aber sehen genau dies als Chance, bestehende Daten eigenen Anforderungen entsprechend effektiv managen und vielseitig nutzen zu können. Doch nicht jedes System passt zu jedem Verlag. Und selbst meiner Distronic muss ich erst einmal ‚sagen', wie schnell ich fahren und dass ich eher großzügig Abstand halten will.

Wie sieht zeitgemäßes Datenmanagement im Fachverlag aus?

Basis und Voraussetzung einer effizienten Lösung ist ein eigenes Nutzungskonzept, entwickelt aus den Grundlagen und Anforderungen des Verlages. Bei der Projektierung ist großer Wert auf die Akzeptanz des Systems zu legen. Inhalte müssen nachvollziehbar dezentral eingepflegt und gleichzeitig zentral verwaltet werden können. Ein modularer Systemaufbau mit offenen Schnittstellen schafft die technischen Voraussetzungen, rasch und kostengünstig auf neue Anforderungen reagieren zu können.

Interviewpartner

Klaus Heintzenberg
Geschäftsführer
Tel. 07642 92026-0

Die Fornoff und Heintzenberg GmbH

Die Fornoff und Heintzenberg GmbH ist seit über 30 Jahren ein starker Partner des Verlagswesens. Mit langjähriger Branchenexpertise und ihrer modularen Softwarelösung NTX bietet sie der komplexen, hochspezialisierten Medienwelt plattformübergreifend intelligente IT bis an die Schnittstellen.

Von Klaus Heintzenberg
30.11.2015
07642 92096-0
Fornoff und Heintzenberg GmbH
Kontakt: Karin Bohe-Kemper